Lesermeinungen

Du möchtest uns gerne ein paar nette Zeilen hinterlassen oder einfach mal was loswerden?

Vielleicht kennst Du das tolle Gefühl, welches Du hast, wenn Dir jemand persönlich ein paar Worte schreibt.
Wir kennen dieses Gefühl auch und freuen uns über jeden Gästebuch-Eintrag.

Und wenn Du sowieso schon einmal hier bist, schreib uns doch ein paar Zeilen:


 Name *
 E-Mail
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(101)
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11
(81) Larissa
Sat, 3 October 2015 14:10:18 +0000
email

Lieber Danny

Vorab einmal vielen Dank für all Deine Inputs, Ratschläge und Erklärungen. Ich finde vieles davon sehr hilfreich und bin froh Deine Seite gefunden zu haben.

Mein Ex-Partner hat mich vor ca 5 Wochen verlassen, da er sich zuvor (seit etwa 4 Wochen) eingeschränkt fühlte. Er konnte mir jedoch nichts sagen aus Angst mich zu verletzen. Als er mir das dann eines Abends sagte, war es bereits zu spät, da er sich zu diesem Zeitpunkt nicht mehr sicher war, ob er mich noch liebe. Ich habe ihm dann Zeit gegeben um sich Gedanken zu machen wie es weitergehen soll. Eine Woche später war Schluss, er liebt mich nicht mehr.

(Kurze Info zur Beziehung: Es war für ca 4-5 Monate ein Freundschaft-Plus Ding und anschliessend eine gut 4-monatige offizielle Beziehung, welche sehr gut lief und auch sehr intensiv war. Wir sind beide 23 Jahre alt)

Seither habe ich mich à la Kontaktsperre nicht mehr von mir aus bei ihm gemeldet. Unterdessen hat er jedoch 2x den Kontakt zu mir gesucht (wie es mir geht und was ich so mache). Nur weiss ich nicht ob das aus dem Grund war, dass er anfängt mich zu vermissen oder weil er eine Freundschaft aufbauen will.

Ich habe auch bereits das "Ex zürckgewinnen Master-Set" angeschaut und finde den 16-Punkteplan sehr beeindruckend. Nur habe ich grosse Angst, sollten wir uns dann treffen, dass ihm das zu viel ist und zu schnell geht (oder im schlimmsten Fall: Er wirklich nur eine Freundschaft will). Genauso weiss ich auch überhaupt nicht wie lange ich mit diesem Anruf noch warten soll.

Ein weiteres Problem ist, dass ich sehr schnell nervös werde und nicht weiss ob ich bei diesem Treffen wirklich mit ihm flirten kann (aus Nervosität und auch Angst vor Zurückweisung).

Ich würde mich sehr über eine Antwort von Dir freuen :)

Liebe Grüsse
Larissa

(80) Fiona
Thu, 1 October 2015 10:37:20 +0000
email

Hallo, ich habe hier vieles gelesen. Ja auch ich habe ein Problem, bei dem ich nicht weiter weiß. Ich bin mit meinem Mann seit 18 Jahren zusammen. Wir hatten glückliche und unglückliche Zeiten miteinander. Seit einigen Jahren ist unsere Beziehung sehr glücklich, wir können über alles reden (auch wenn es untypisch für einen Mann ist)und vertrauen uns vollkommen. Wir verbringen seit 18 Jahren fast jeden Tag zusammen (Privat und Beruflich), haben eine 14 jährige Tochter und haben mehrere gesundheitliche Krisen überstanden. Auch unser Altersunterschied von 30 Jahren war kein Problem für uns. Vor ca. 8 Jahren fingen wir an uns Gedanken über Swinger Club und Partnertausch zu machen. Vor 6 Jahren fingen wir mit den Spielereien an, eigentlich hat mein Mann mich dahingehend überredet. Nach einigen Versuchen fand ich es sehr anregend, er sagte mir immer wieder, dass er kein Problem damit hat, wenn ich mit einem anderen Sex habe, sofern ER dabei ist. Wir haben ausgemacht, Keine Alleingänge und wenn es einem keinen Spaß mehr macht, hören wir auf. In der letzten Zeit habe ich den Wunsch entwickelt, einen dauerhaften "Spielgefährten" zu suchen. Mein Mann sagte ich soll mich kümmern. Nun ergab es sich, dass ein langjähriger Bekannter sich unerwartet von seiner Frau trennte. Ich fand ihn immer schon attraktiv und habe all meinen Mut zusammen genommen und Ihn gefragt ob er Interesse hätte. Er ließ sich darauf ein und wir hatten einige Male wunderbaren Sex zu dritt. Dann stellten sich Erektionsprobleme bei meinem Mann ein, bedingt durch Eifersucht. Da der ANDERE mir immer mehr Komplimente machte, meinen Mann bewunderte, dass er so eine tolle Frau hat und standfester ist als mein Mann. Der Andere sagte mir nun auch, dass ich seine Traumfrau sei und schon immer gewesen bin, aber da wir beide gebunden waren/sind, hatte er den Gedanken an mich verdrängt. Nun hat mein Mann mir gesagt, dass er es nicht mehr möchte, dass wir uns treffen und ich soll jeglichen Kontakt abbrechen. Allerdings habe ich festgestellt, dass ich nicht viel davon habe, mit fremden Männer Sex zu haben, ich brauche Vertrautheit. Ich liebe meinen Mann, der Sex mit ihm war und ist auch schön, nur etwas zu wenig, trennen will ich mich definitiv nicht von Ihm, aber ich möchte den Sex mit dem ANDEREN nicht aufgeben. Ich habe das Gefühl in den letzten Jahren sexuell zu kurz gekommen zu sein. Die Vorstellung, die nächsten 25 Jahre keinen oder so gut wie keinen Sex zu haben gefällt mir nicht. Ich habe gern Sex und ich habe Spaß daran. Ich möchte nichts unmögliches von meinem Mann verlangen, aber ich bin doch noch jung und möchte noch einiges genießen. Habe ich kein Recht auf ein erfülltes Sexleben? Ich möchte mit dem ANDEREN nicht zusammenleben, er ist in vieles ein sehr schwieriger Mensch, aber ich begehre Ihn und er macht mich sexuell glücklich. Ich habe versucht, meinem Mann dies alles zu erklären, er will mich nicht verstehen. Er möchte, dass wir da weiter machen, bevor es mit dem ANDEREN anfing. Aber ich kann es nicht vergessen oder gar verdrängen. Es macht mich traurig, dass ich mir Gedanken darüber mache ob ich fremdgehen soll. Das wäre eine Option, die mich aber auch sehr unglücklich macht, da ich sein Vertrauen missbrauche. Das möchte ich nicht! Ich möchte gern ab und zu mit IHM Sex haben, allein. Danach möchte ich in den Armen meines Mannes liegen. Was soll ich tun?
Vielen Dank fürs lesen. Ich würde mich über eine Antwort sehr freuen.
Fiona


(79) Elle
Tue, 29 September 2015 10:07:46 +0000
email

Lieber Danny. Ich verfolge deinen Newsletter schon eine ganze Weile und er beinhalted meiner Meinung nach viele wertvolle Tips. Trotzdem bin ich momentan an einem pinkt an dem ich nicht weiter weiß. Meine Freunde raten mir dies und das und ich weiß absolut nicht was ich machen soll. Ich hab vor gut 4 Monaten einen Mann in einer Bar kennen gelernt. Wir verstanden uns super und verbrachten die Nacht auch zusammen. Wir tauschtrn Nummern und ich hatte keine großen Erwartungen. Er meldete sich noch am selben Abend und fragte ob ich ihn wieder sehen wolle. Das wollte ich auch. Das Problem war er wohnt 1 1/2 Stunden weit weg und war nur über das Wochenende da. Nach einigen Wochen schreiben verabredet en wir uns und er kam für ein Wochenende. Wir hstten eine sehr schöne Zeit. Redeten viel, unternahmen viel und hatten sehr guten Sex. Er lernte einige von meinen Freunden kennen verstsnd sich super mit ihnen. Ja was mich am meisten verwirrte er küsste mich ständig vor meinen Freunden, nahm ständig meine Hand. Auch bei unseren Unternehmungen wollte er die ganze Zeit Händchen halten. Nach diesem Wochenende hatten wir ständig Kontakt, trafen uns aber aus zeitlichen Gründen 2 Monate nicht mehr. Wir versuchten ständig einen Termin zu finden aber etweder war er verhindert oder ich. Letztes Wochenende hat es endlich geklappt. Der erste Abend war sehr schön. Der nächste Tag enpuppte sich als Reinfall. Er fasste mich nicht mehr an. Berührte mich fast nicht und in der Öffentlichkeit erst recht nicht. Jedesmal wenn ich versuchte zu berühren wich er irgendwie aus. Das war frustrierend. Der Sex war such misersbel, er gab sich keine Mühe mehr. Aber am Abend wurde es noch schlimmer. Wir waren auf dem weg zur straßenbahn und er sagte plötzlich er wolle keine Beziehung, wolle nur etwas lockeres. Das Händchen halten mit mir hätte sich falsch angefühlt. Er erzählte was von seinner Ex was mich irgendwie total verletzt hat. Der Abschied war ziemlich still und er meinte er würde sich eventuell mal melden wenn er in der Nähe wäre und innerlich war mir klar das das jetzt der endgültige Abschied war. Er gab mir noch einen Kuss und ging. Ich fühle mich einfach irgendwie benutzt und bin wahnsinnig verletzt. Ich weiß garnicht was ich tun soll.Ich frag mich ob er mir am Anfang nur etwas vorgespielt hat und ärger e mich nur noch umdo mehr über mich dad ich davon ausgegangen bin da wäre mehr zwischen uns. Ich würde mich gerne bei ihm melden, aber es fühlt sich nicht richtig an es zu tun. Danny wenn du mir einen Tip hast wie ich damit umgehen soll würde ich mich sehr freuen.

(78) renate altpeter
Fri, 18 September 2015 22:42:12 +0000
email

hallo zusammen,

mache immer mehr die Erfahrung dass männer kaum noch beziehungen eingehen wollen , in mener altersklasse. bin 59jahre. sie wollen die verantwortung nicht mehr eingehen bestätigen mir viele andere frauen auch. habt ihr ne meinung dazu, die ihr mir mitteilen könnt zu dem thema. im voraus besten dank.
meine nächste beobachtung ist die aussage von kerlen, wenns im bett nicht klappt, bauche ich auch keine beziehung hinter her zu werfen, schockiert mich auch. das ist doch das pferd von hinten aufgezäumt , denn die summe der Sympathien und dinge die man gemeinsam macht in der freizeitgestaltung summieren sich doch erst zu Gefühl und liebe und gutem sex.
Gruss renate altpeter


(77) Ingrid
Sun, 30 August 2015 15:34:43 +0000
email

Hallo Danny! Es ist 2 Jahre her, dass mir ein Mann im
vorbeigehen tief in die Augen sah.Erst dann registrierte
ich,dass er in dem Architektenbüro arbeitet an dem ich immer vorbei gehe.Plötzlich lacht er mich an und winkt,
wenn ich vorbei gehe. Wenn ich nur wüßte ob er auch
Interesse hat. Kann ja nicht ins Büro gehen, bin ja keine Kundin.Weiß auch nicht ob er gebunden ist.Er arbeitet meist 7 Tagewoche so 12-14 .Stunden,da selbstständig.Er ist denke ich paar Jahre jünger.



(76) Andrea
Wed, 19 August 2015 10:00:21 +0000
email

Hi ( :

Ich habe ich schon seit einiger Zeit den Newsletter abonniert, erst in der Hoffnung, meinen Ex-Freund zurückzugewinnen und dann, als mir das scheinbar gelungen war (bis gestern), Männer besser verstehen zu lernen.
Ich erhoffe mir jetzt keine "Komplett-Anleitung Mann", allerdings vielleicht eine Antwort oder Lösung.

Also, wie schon o. a., hatte ich meinen Ex-Freund, durch eine angekündigte Kontaktsperre, so gut wie wieder zurückgewonnen. Er kam von sich aus wieder auf mich zu. Während der Trennung hatten wir auch immer mal wieder Kontakt miteinander und uns auch getroffen. Wir hatten uns gut verstanden.

Eben bis gestern...

Ich weiß, dass das was ich getan habe, absoluter Mist war. Es tut mir auch unendlich leid! Ich wollte mich in sein Google-Mail-Konto einloggen.. Was mich da geritten hat, kann ich beim besten Willen nicht sagen... Auf jeden Fall muss ich irgendwas angeklickt oder verstellt haben, dass mein Ex-Freund bis zwei Uhr nachts versucht hat, meinen Mist wieder auszubügeln und zu retten.
Er hat auch auf die Frühschicht gemusst und war dementsprechend unausgeschlafen und müde.

Jetzt kommen die Punkte, die mich gerade echt fertig machen.

Mittags bekam ich eine WhatsApp-Nachricht von ihm, in der er mich eben darauf angesprochen hat, ob ich das mit seinem Google-Account war. Ich habe alles zugegeben und mich auch dafür entschuldigt. Dann hat er allerdings erst so richtig losgelegt. Macht mir Vorwürfe, die so nicht stimmen, wie er sie darstellt und sich selbst als die Unschuld in Person. Alle Weiber die er kennenlernt wären gestört, er wäre noch nie einer Freundin fremdgegangen (ich vor diesem Freund jedem, immer mit demselben Typ). Allerdings war es mir bisher mit noch keinem so ernst, wie mit diesem. Daher habe ich auch den Kontakt zu demjenigen abgebrochen. Ich hatte das Gefühl, endlich angekommen zu sein. Habe vorher noch nie so stark etwas für jemanden empfunden.

Und ich hab es mir jetzt endgültig bei ihm verschissen. Er ist richtig ausfallend geworden. Ein anderes Wort für Mumu, also das weibliche Geschlechtsteil, mit dem Anfangsbuchstaben "F..." (das ist mein Hasswort, ich kann es weder aussprechen, noch schreiben!), ist recht oft gefallen.

Ich hab versucht, ihm beizulenken, in dem ich auf Verständnis gemacht habe und er soll sich erst mal beruhigen und eine Nacht drüber schlafen, bevor er alles wegwirft. Ich hab auch gemeint, dass ich finde, dass er überreagiert und ich mich nicht fair behandelt fühle, weil seine Ex-Freundin, die ihn ständig angelogen, betrogen und ihm sogar ein Kind als seines andrehen wollt, zu der rennt er immer wieder zurück.

Joa, dann kamen von ihm noch ein paar Tiefschläge, die schon sehr verletzend waren, ich solle ihn jetzt in Ruhe lassen, und für ihn ist das alles endgültig erledigt. Meine Sachen bringt er mir noch, ich soll Bescheid sagen, wenn ich daheim bin von der Arbeit. Habe ich getan, allerdings in einem Ton, der ziemlich angefressen geklungen hat, da ich auch am Boden zerstört bin und ich ihm nach solchen Aussagen wohl kaum in seinen Allerwertesten kriechen kann.

Dann wurde ich blockiert. Das hat er noch nie gemacht. Also bei mir. Einfach für alles, Facebook, WhatsApp, Telefonanrufe, ... gesperrt und blockiert. Bevor er mich blockiert hat, ich soll mich morgen nochmals melden wegen meinen Sachen. Keine Ahnung, ob ich es mit Rauchzeichen hinbekomme, weil ich ja nicht bei ihm durchkomme. Na ja ...

Ich habe dann auch aufgehört zu schreiben. Kommt ja sowieso nix an.^^
Ich bin bisher mal immernoch blockiert und stark, dass ich mich nicht einfach in mein Auto setze und hinfahre. Was ihn wahrscheinlich nur noch wütender auf mich macht.

Ich will aber wieder, dass alles gut wird, zumindest dass er sich für seine Aussagen entschuldigt! Andererseits will ich ihm auch alle möglichen Verwünschungen ihm an den Kopf werfen. Ich bin mindestens genauso stinksauer und enttäuscht von seinem Verhalten.

Also, gibt es vlt. irgendeinen Weg, eine Chance, dass er mich wieder entblockiert und merkt, dass er übertreibt und nicht nur ich alleine immer an allem Schuld bin?

Hoffnung ist ja immernoch da...

Würde mich riesig über eine Antwort freuen!

Viele Grüße

Andrea

(75) Ännschen
Fri, 24 July 2015 13:36:10 +0000
email

Hallo Danny,

ich bin heute durch Zufall auf Deine Seite gekommen und muss schon sagen, was ich lese gefällt mir. - Einiges setzte ich sogar schon von alleine aus Erfahrung um :)

Bei deinen ganzen Tipps und Hilfestellungen speziell auch die "Männerfalle" ist mir allerdings aufgefallen, dass es immer um "Neu-Eroberungen" geht.
Gibt es denn deiner Meinung nach auch Möglichkeiten sich bei einem Mann wieder in Erinnerung zu rufen und genauso atemberaubend in zu verzaubern, wie bei "neuen" Bekanntschaften?

Hintergrund meine Frage ist mein derzeitiges Erlebnis mit einem Mann, den ich sehr schätze. Wir aber immer mal wieder an einen Punkt kommen, wo er eine Auszeit benötigt und er sich dann wieder von mir distanziert.
Anfang diesen Jahres hatten wir es dann auf seinen Wunsch hin beendet, was mich stark verletzt hat.
Nach Monaten kam er wieder an und ich hatte wirklich nicht so viel Mut und Lust, das wieder aufzuwärmen. Er hat sich allerdings so bemüht und mir so charmant auch den Hof gemacht, dass ich nach langem hin und her dann doch einem Treffen zugestimmt habe und seit dem läuft es wieder an. Allerdings nach jetzt knapp zwei Monaten zieht er sich wieder ein Stück zurück, das ist echt anstrengend.

Kann cih hier hingehend etwas tun, um ihn in meinen Bann zu ziehen, dass er genau wie du beschrieben hast an mich denken muss und auch wieder von sich kommt?

Würd mich freuen, wenn du mir helfen könntest.

VG Ännschen

(74) Marion
Thu, 23 July 2015 22:57:00 +0000
email

Hallo,
im März hat mich ein Mann über ein Dating Portal kontaktiert,wir haben uns getroffen,er war sehr sehr nett und doch wollte ich ihn nicht.
Er hat nicht locker gelassen,immer angerufen,bis ich ihm mitteilte das es so nicht geht und ich so viel Nähe noch nicht möchte. In einer E mal hat er mir sein Unverständnis über mein handeln mitgeteilt. Er hat mich nicht verstanden, meint das zweimal Treffen und etliche Mals Nähe wären, der ich mich jetzt entzogen hätte.Sein E mal war rührend und er hat mir leid getan.
Ich habe mich auf ihn eingelassen, ein toller Mann!
Liebevoll, voller Empathie,großzügig,eigentlich zu großzügig.
Ich bin eine sehr selbständige Frau von 58 Jahren aber in der Lage mich ein zu ordnen,glaube ich ;)
Ich bekam am Tag etliche Whatsapp tägliche Telefonate wo er mir seine Sehnsucht bekundigte.
Er wollte immer meine Nähe.
Manchmal war es mir zu viel und dann war es auch wieder schön so begehrt zu sein.
ich arbeite und seine von ihm getrennt lebende Frau hat nie gearbeitet
Fazit, ich bin nicht in der Lage ihm die Nähe zu bieten die er wünscht.
Im Juni bin ich dann in den Urlaub gefahren, der war schon seit Januar geplant.
Den habe ich dann verkürzt weil U. in der Zeit eine kleine OP hatte und ich mir dachte -das würde er auch für mich tun-
Ich habe ihn überraschen wollen und habe ihn aus der Klink abgeholt.
Er hat sich gefreut.
Ich bin dann fünf Tage bei ihm geblieben.
Es waren schöne Tage auch wenn es mir ein wenig zu eng war.
Dann kam eine Woche wo ich normal arbeiten musste und erst am Wochenende zu ihm konnte. er wollte aber unbedingt Donnerstag nachmittags zu mir kommen.Ich wollte das nicht weil ich dann 5 harte Arbeitstage hinter mir habe, dann bin ich so fertig das ich Ruhe benötige um fürs Wochenende und für ihn fit zu sein.

Er drängelte und versicherte das er wieder fahren würde usw.
Ich habe dann nachgegeben.
Leider! Es war ein kleines Desaster. Ich müde unleidlich war doch bemüht ihm ein wenig gerecht zu werden.
Dann folge ein Wochenende wo er oft gemeine Sachen sage, ich bin darauf nicht eingegangen, habe aber so unter Stress gestanden das ich Nesselfieber bekommen habe ich habe es als Allergie bezeichnet wegen dem Hund.
Er war verändert!
Die Woche fing mit Arbeit an, änderte sich aber weil einige meiner Auftraggeber wegen dem zu heißen Wetter abgesagt hatten und so bin ich Dienstag wieder zu ihm und Mittwoch musste er sich mit seiner getrennt lebenden Frau wegen der Steuer treffen.
Das hat drei Stunden gedauert für eine Unterschrift unter den Formularen? Dachte ich!
Wir haben dann meiner Meinung nach einen schönen Abend gehabt wir haben über uns geredet.
Do. war ich bis zu Abend bei ihm, ich war aber überwiegend draußen, er innen.
Dann rief seine Frau an und sie haben über eine Stunde geredet.
Ich bin nach hause gefahren und fühlte mich so schlecht.
Dann rief er an um mir mitzuteilen das er zu seiner Frau zurück geht.
Ich habe ruhig mit ihm gesprochen, gefragt wie das geht, er habe bei mir von Lieb gesprochen, das wenn er geschieden währe mich sogar Heiraten wolle(was ich immer nicht gut fand)
Jetzt kommt sie an und er will zurück weil er sie ja kennt und es einfache währe, ich währe schon aufregend usw.
Klar habe ich gesagt er währe wankelmütig aber?
Seine Ex bekommt den Unterhalt von ihm nicht in der höhe wie sie sich das wünscht und hat dann wohl von mir erfahren so war es nicht mehr möglich ihn unter duck zu setzen, denke ich!
Aber das kann doch nicht gut gehen, das alte Muster einer Beziehung wir sich wieder ein finden und dann haben die beiden doch wieder Stress, oder
Ich hätte ihn gern zurück, aber was soll ich gegen eine Frau ausrichten die ihn 13 Jahre kennt ich erst drei Monate.
Dumm gelaufen für mich, denn ich bin seit 5 Jahren alleine und hatte mich eingefügt und jetzt spüre ich unsagbare Einsamkeit

Danke fürs lesen
Marion











(73) Mariella
Sun, 19 July 2015 19:39:16 +0000
email

Hallo Danny,

ich weiß nicht was ich falsch mache. Meine Dates waren super und jetzt meldet er sich einfach nicht mehr. Ich weiß nicht mehr weiter. :'(

(72) Marie
Sun, 19 July 2015 17:41:12 +0000
email

Hallo Danny,

erst einmal Danke für die vielen Tipps und Einsichten in die Männerwelt und vor allem auch deren Gefühlswelt. Eigentlich habe ich bisher vieles intuitiv richtig gemacht.... aber.... Ich habe seit ein paar Monaten Kontakt mit einem wundervollen Mann. Er war sehr verständnisvoll und hat mir sogar bei meiner Trennung "geholfen". Nun hatten wir einen größeren Streit, weil ich ihm nicht vertraut habe und meinte er könnte ja eine andere Frau haben, auf der Arbeit. Er ist leider auch öfter und viel auf Geschäftsreise. Zudem beträgt die Distanz zwischen uns 2-3 Std. Fahrt. Wir hatten ein tolles Verhältnis im Prinzip. Er gab mir das Gefühl mich wirklich sehr zu mögen, bis zu diesem Streit. Nach unserer Auseinandersetzung teilte er mir mit, dass er nun ein paar tage für sich zeit bräuchte um nachzudenken. Diese habe ich ihm auch gegeben,hm nicht geschrieben, telefoniert oder anderweitig versucht Kontakt aufzunehmen. Ein paar Tage später, kam dann eine Rückkmeldung von ihm,wie versprochen, aber das war sehr schmerzhaft ür mich. Er meinte, er müsse noch Nachdenken und das ich ihm mit meinem Verhalten zum Zweifeln gebracht hätte, weil ich ihm nach all der zeit eben immer noch so etwas zutrauen würde... Seit dem habe ich den Kontakt reduziert und nur ganz zaghaft Kontaktversuche aufgenommen. Ich habe ihm nur noch positive Signale gesendet und das Thema auch erst einmal nicht angesprochen. Das ist jetzt eine Woche her. Ich frage mich nur, wie ich mich ich gegenüber jetzt verhalten soll? Ich habe keine Ahnung ob ich den Kontakt jetzt noch weiter herunter fahren soll, wie ich öfter gelesen habe, um eine erneute Annäherung zu gewährleisten. Denn: Als ich ihm Zeit lassen wollte, in einer anderen Situation, dachte er, ich ziehe mich von ihm zurück und hat überhaupt nicht verstanden warum und hat Verlustängste signalisiert. Ich habe ihm damals erklärt, dass ich ihm Ruhe gönnen wollte. Er ist aber eher der Typ, welcher anscheinend eher umworben werden möchte. Ich habe mich eindeutig bei ihm für mein verhalten entschuldigt und ihm auch signalisiert, dass er ein toller Mann ist. Ich habe nur das Gefühl, dass er jetzt nach 1 Woche nach dem Streit immer noch sehr vorsichtig und verletzt ist. Er äußert keine Gefühle mehr und überhaupt ist unser Kontakt eher "oberflächlich". Das kann natürlich auch daran liegen, dass ich versuche nur über positive Dinge zu kommunizieren und auch versuche nicht zu viel zu schreiben. Z.B. Habe ich ihn an einen Moment erinnert, in dem er mich sehr zum lachen gebracht hat, so in dieser Art. Ich habe ehrlich gesagt Angst, dass er sic schon gegen mich entschieden hat und es mir einfach nicht sagen will. Ich möchte mich nicht ständig vor die Knie werfen, was ich auch nicht tue .... aber ich möchte mich auch nicht immer zuerst melden, sondern er soll wieder beginnen zuerst den Kontakt zu suchen. Wenn ich schreibe, antwortet er manchmal sofort und manchmal erst sehr spät. Manchmal ist er anscheinend auch gut gelaunt und manchmal spüre ich seine "Ablehnung" oder vllt. eher Vorsicht. Ich habe mich jetzt auch wieder sehr in mein eigenes Leben gestürzt und ihm nur ab und zu erzählt was ich gerade tue, wenn er gefragt hat. Wie kann ich sein Herz wieder etwas erweichen und ihn aus seinem Modus heraus holen? Ich weiß, dass ich ihn verletzt habe, aber man muss doch auch mal verzeihen können oder bin ich zu ungeduldig? Ist es überhaupt die einzige Möglichkeit einen Mann wieder für sic zu interessieren, in dem man vollständig den Kontakt abbricht. Wie geschrieben, ich habe als Gefühl er würde das als Ablehnung verstehen, weil ja schon einmal so ein Satz fiel wie:" Du meldest dich nur noch wenn es nötig ist"... als ich ihm seine Freiheit geben wollte... Soll ich dennoch den Kontakt abbrechen und warten bis er sich von alleine meldet? Darf ich ihn eigentlich fragen wie es ihm geht ohne dass er gleich denkt ich will ihn aushorchen? Ach ja, alles nicht so einfach. ich habe ihn wirklich sehr gern, aber das traue ich mich im Moment auch nicht kommunizieren. ich bleibe einfach unverbindlich weil ich ihn nicht unter Druck setzen möchte. :-( Ich wäre soooooo dankbar, wenn du mir etwas unter die Arme greifen könntest. Ich möchte ihn nicht "verlieren".

Kostenloser Crashkurs