9 vermeidbare Fehler

Auf dieser Seite findest Du 9 vermeidbare Fehler, die Frauen im Umgang mit Männern machen. Natürlich können diese Fehler nicht auf jede Situation übertragen werden, das können und wollen wir Dir auch nicht versprechen. Aber sie können Dir einen guten Anhaltspunkt bieten, was Du vielleicht falsch gemacht haben könntest:

1

Ständig versuchen zu interpretieren, wie genau er etwas gemeint haben könnte.

Viele Frauen scheinen zu glauben, dass wir Männer extrem tiefsinnige Lebewesen sein müssen, die mit einer unglaublich großen Sorgfalt und vielen Hintergedanken SMS, E-Mails und bestimmte Worte an Frauen senden. Nur so kann es erklärbar sein, dass große Scharen von Frauen es sich zur Gewohnheit gemacht haben regelmäßig darüber zu rätseln, wie ein Mann eine bestimmte Aussage nun gemeint haben könnte. Dabei überschätzen sie uns Männer in 99% der Fälle maßlos, denn wir Männer haben uns meistens überhaupt NICHTS dabei gedacht. Sehr oft meinen wir es entweder genau so wie wir es geschrieben haben oder wir haben uns unklar ausgedrückt. Mache Dir keine Gedanken darum, wie ein Mann etwas meint oder nicht meint, denn meistens überschätzt Du ihn einfach maßlos, Männer sind viel simpler als Du vielleicht glauben magst.

2

Bei dem EINEN besonderen Mann komplett anders sein als sonst.

Die letzten 20 Männer, die Du – vielleicht sogar ziemlich eindeutig – abgewiesen hast, laufen Dir immer noch hinterher, aber bei diesem EINEN Typen siehst Du nur noch Fragezeichen über Deinem Kopf schweben?
Du bist sehr aufgeregt in seiner Nähe und willst bei ihm Dein „bestes ich“ zeigen?
Das geht meistens schief, denn ein Mann ist sehr viel mehr an Deiner wahren Persönlichkeit interessiert als Du glaubst. Und wenn Du Dich ihm gegenüber verstellst, wird er das schnell merken. Nichts ist attraktiver als Authentizität.

3

Ihn zu ernst nehmen.

Männer haben oft eine sarkastische Art und Weise ihren Humor auszudrücken und außerdem manchmal hoffnungslos träumerische Vorstellungen vom Leben.
Eine Frau, die uns das Gefühl gibt, dass wir in ihrer Nähe auf die „sinnlosen Späße“ verzichten müssen, die wir mit unseren männlichen Freunden machen, wird für uns schnell zur Belastung statt zur Freude.
Keine Frau auf der Welt sollte damit beginnen einen Mann zu idealisieren und ihn zu ernst zu nehmen. Sie verliert dabei schnell ihren objektiven Blick und ihre Lockerheit ihm gegenüber.
Eine der wohl schlimmsten und unattraktivsten Verhaltensweisen, die eine Frau einem Mann gegenüber demonstrieren kann, ist es, ihn hemmungslos zu bewundern und ihn ständig ernst zu nehmen. Wir Männer wollen jagen und das nimmt uns die Herausforderung.

4

Aus PRINZIP keine Initiative zeigen.

Manche Männer mögen es vielleicht, wenn sie komplett unwissend darüber sind, wie eine Frau für sie fühlt und über sie denkt. Aber wenn Du als Frau deswegen generell keine Initiative zeigst und ihm niemals Zeichen gibst, die er auch versteht und die ihm verraten, dass er Dich interessiert, werden die meisten – selbst tollen – Männer davon ausgehen, dass Du Dich nicht sonderlich für ihn interessierst und irgendwann das Weite suchen.

5

Ihn mit Liebe oder Kontrolle „ersticken“.

Bis zu einem gewissen Punkt finden Männer es wirklich toll, sich geliebt und umsorgt zu fühlen. Die Grenze ist dort, wo eine Frau beginnt ihn – statt ihr eigenes Leben – zu ihrem Lebensmittelpunkt zu machen.

6

Immer wieder von anderen Männern sprechen.

Das ist den meisten Frauen wohl bewusst und geht natürlich gar nicht. Merke Dir: Uns Männer interessiert es nicht mit welchen Männern Du früher geschlafen hast. Erst recht interessiert es uns nicht was diese Männer in irgendeiner Hinsicht gut machten.
Es mag sich so anhören, als hätten die meisten Männer in diesem Punkt eine Schwäche. Und wenn es so ist, dann ist es doch super, wenn Du diese Schwäche kennst. Ich habe noch nie einen Mann kennen gelernt, der es toll findet von seiner Freundin Geschichten über andere Männer zu hören. Wir Männer finden es alle ätzend. Ohne Ausnahme. Glaub mir! 😉

7

An ihm herumnörgeln und das oft und ständig.

Vielleicht denkst Du, das würdest Du nicht tun und falls doch, dann nur in einem gesunden Maße. Aber wir Männer sind – so stark wir manchmal nach außen hin wirken mögen – in unserem tiefsten Inneren sehr verletzlich und angreifbar.
Wenn eine Frau uns also zu oft oder zu stark kritisiert, werden wir uns emotional von ihr distanzieren und irgendwie einen Weg finden das Weite zu suchen. Wir werden es ihr wahrscheinlich nicht mal sagen, weil wir nicht zugeben wollen, dass wir gekränkt sind (wenn es uns überhaupt bewusst ist). Wir werden einfach nach einem Weg suchen die Beziehung zu beenden.

8

Partnerfixiert sein – ohne eigenen Ausgleich.

Die Beziehung beginnt. Und jetzt sagst Du vielleicht immer öfter den eigentlich wöchentlich stattfindenden „Mädelsabend“ ab, um in seiner Nähe sein zu können. Für eine gewisse Zeit ist das sogar ein völlig normales Verhalten. Aber es muss der Punkt kommen, an dem Du beginnst, Dich wieder mehr um Deine anderen Dinge im Leben zu kümmern.
Es ist enorm wichtig, dass Du zwischendurch mal nur unter Frauen bist. Es gibt Dir neue Lebenskraft und weibliche Energie, die Dir kein Mann dieser Welt in dieser Art und Weise bieten kann. Eine Frau, die fast nur noch mit ihrem Mann Kontakt hat und sonst kaum Unternehmungen macht, wird sich zunehmend unwohl fühlen. Und dadurch wird ihre Attraktivität in starkem Maße leiden.

9

Auf die falschen Menschen hören.

Kaum hast Du ein Problem mit einem Mann melden sich sofort 5 Freundinnen und Dein bester Freund – und alle wollen Dich beraten, denn jeder weiß es besser. Alle meinen es gut und schicken Dich mit den verrücktesten Tipps zurück zu Deinem Mann bzw. ins nächste Date.
Tipps, die leider oft das Schlechteste beinhalten, was Du überhaupt tun könntest, weil sie eben nicht von einem kompetenten Experten, sondern von Menschen kommen, die Dich zwar kennen, aber dennoch selbst nicht kompetent in dieser Hinsicht sind. Merke Dir bitte. JEDER und JEDE wird Dir helfen wollen bei solchen Fragen. Aber nur die wenigsten wissen auch wirklich wovon sie sprechen.

Kostenloser Crashkurs